Vitaminmangel-Diskussion: Fakten oder Emotionen und Interessen?

Die sogenannte “Nationale Verzehrsstudie II” aus dem Jahr 2008 (NVS II) liefert harte Fakten zum Status der Ernährung in Deutschland und der Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen. Im Rahmen dieser vom Max-Rubner Bundesforschungsinstitut und vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanzierten Untersuchung wurden detailliert die Ernährungsgewohnheiten von fast 20.000 deutschsprachigen Bundesbürgern untersucht.

Die Ergebnisse sind dramatisch:
über ein Drittel der Bevölkerung aus allen Altersgruppen, nimmt zu viel Energie auf (“isst zu viel”), die Energie wird viel zu sehr über Fette, aber auch Alkohol eingenommen. Gleichzeitig mangelt es einem großen Teil der Bevölkerung an verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.


Zurück zum Blog Was ist Orthomolekularmedizin? Wie sieht eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung aus?


Nach oben